Wer sich schon einmal näher mit der standardmäßig in WordPress integrierten Galeriefunktion beschäftigt hat, weiß, dass diese zwar durchaus brauchbar ist, jedoch an einigen Stellen wichtige Funktionen fehlen, die man üblicherweise benötigt. Darunter fällt zum Beispiel die Möglichkeit, umfangreiche Galerien in einzelne Galerie-Seiten mit beispielsweise 20 Galeriebildern umzubrechen. Diese wird standardmäßig nicht unterstützt und muss nachträglich zum Beispiel mithilfe eines Plugins nachgerüstet werden. Im Folgenden möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie diese nützliche Funktion mit ein paar Handgriffen auf Ihrer Website nachrüsten können, sodass Sie auf den Einsatz eines Plugins und damit unnötigen “Ballast” verzichten können.

weiterlesen

Die Anzahl der von Google angebotenen Services wächst immer weiter und mittlerweile gibt es einige Dienste, die auch für Blogs bzw. Websites interessant sind. So gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, Dokumente, die auf dem eigenen Server liegen, mithilfe des Dienstes Google-Docs online zu öffnen und zu betrachten, ohne diese extra herunterladen zu müssen. Außerdem kann das entsprechende Dokument auch direkt in die Seite eingebunden werden, sodass es direkt auf der aktuellen Seite zugänglich ist. Ein weiterer für Websites interessanter Dienst ist Google Maps, mit dessen Hilfe man Kartenmaterial online betrachten und beispielsweise seine Adresse auf der Impressums-Seite eines Blogs visualisieren kann.

weiterlesen

Viele Websites ermöglichen es dem Leser, über die Qualität eines Beitrags abzustimmen. Am bekanntesten dürfte die Darstellung in Form von “Sternen” sein, wobei die Anzahl der Sterne ein Maß für die Güte eines Artikels, Produkts, etc. ist. In vereinfachter Form kommt das Konzept allerdings auch mit nur einem Button aus, mit dessen Hilfe der User zwar keine direkte Bewertung durchführen, aber zumindest mitteilen kann, dass ihm der Beitrag gefallen hat. Ein solches System ist seit wenigen Tagen auf meiner Website im Einsatz und ich möchte Ihnen nun zeigen, wie Sie es auch auf Ihrer Website einbauen können.

weiterlesen

Vorgestern bin ich auf eine interessante Möglichkeit gestoßen, Bildergalerien und allgemein Bilder sehr nutzerfreundlich zugänglich zu machen. Die Rede ist vom Lightbox-Effekt. Während man auf meiner Website vorher beim Klick auf ein Galeriebild auf eine neue Seite weitergeleitet wurde, auf der das Vorschaubild einer Bildergalerie vergrößert abgebildet war, öffnet sich jetzt eine sogenannte Lightbox. Das ist ein Layer, der sich vor die Seite schiebt, diese dadurch abdunkelt und nur das aktuelle Bild in vergrößerter Form zeigt. Zudem bietet die Lightbox die Möglichkeit per Navigationszeile, Tastatur oder Scrollrad zwischen den einzelnen Galeriebilder zu navigieren.

weiterlesen

In diesem Artikel möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie ein WordPress-Widget erstellen können, mit dessen Hilfe Sie zufällige Bilder aus Ihrer Mediathek zum Beispiel in der Sidebar oder im Footer Ihrer Website anzeigen können. Ein solches Widget sehen Sie zum Beispiel auch auf meiner Seite im Footer. Klicken Sie auf eines der Bilder, gelangen sie zum zugehörigen Artikel.

weiterlesen

Gerade auf Webseiten mit sehr großen Seiten oder Blogs mit vielen Artikeln pro Seite, kommt es oft vor, dass man sehr weit nach unten scrollen muss. Um dann wieder nach oben zu gelangen, um beispielsweise auf die Navgation zugreifen zu können, muss man die ganze Seite manuell hochscrollen, was auf Dauer alles andere als komfortabel ist. Die Lösung für dieses Problem stellt ein “Scroll to Top-Button” dar, der am Rand der Webseite angezeigt wird und die Seite automatisch nach oben scrollt, sobald man auf ihn klickt.

weiterlesen

Vor einigen Wochen habe ich mein WordPress-Theme bei WordPress eingereicht und gestern wurde ein Review durchgeführt, bei dem ein Problem mit der Navigation beanstandet wurde. Auf dieses Problem möchte ich in diesem Artikel eingehen, da es einem bei der Entwicklung einer Webseite zwangsläufig irgendwann über den Weg laufen wird. Die Rede ist von der Seitennavigation, die aufgrund vieler Einträge entweder sehr unübersichtlich aussieht oder sogar das gesamte Design oder Layout der Seite beschädigt. Eine sehr elegante Lösung für diese Problem werde ich Ihnen nun präsentieren.

weiterlesen

Wie Sie eventuell bemerkt haben, kann man auf meiner Website die Liste mit Kommentaren – sofern welche vorhanden sind – unterhalb eines Artikels mithilfe eines Buttons anzeigen oder verstecken. Dies geschieht über ein recht einfaches Script, basierend auf der freien Javascript Bibliothek jQuery. Diese Funktion ist zwar ganz praktisch, hatte bisher aber den großen Nachteil, dass die Kommentare beim Klick auf “Verstecken” nur so lange nicht mehr angezeigt wurden, bis die Seite neu geladen wurde oder man auf eine andere Seite gewechselt hat. Nun bin ich jedoch auf eine interessante Möglichkeit gestoßen, mit der man beispielsweise den Zustand eines solchen Elements speichern kann.

weiterlesen