Im Folgenden möchte ich ausführlich erläutern, wie Sie ein Bluetooth-Modul des Typs HC-05 für die Nutzung als Kommunikations-Interface zwischen einem Bluetooth-fähigen Gerät wie beispielsweise einem Smartphone oder PC und der MultiWii-Steuerung herstellen können. Inwieweit sich diese Erläuterungen auf andere Bluetooth-Module übertragen lassen, habe ich nicht getestet, jedoch sollten die Unterschiede nicht allzu groß sein.

Die meisten BT-Module lassen sich im Auslieferungszustand nicht in Verbindung mit der MultiWii-Steuerung verwenden, da diese noch falsch konfiguriert sind. So ist für den Anschluss an die MultiWii die Baud-Rate auf 115200 Bd einzustellen. Zudem kann es sinnvoll sein, dem Modul einen aussagekräftigen Namen zu geben, sodass sie es später beim Verbinden schneller finden.

weiterlesen

Treue Leser wissen, dass meine Website bisher immer absolut non-kommerziell und ohne Gewinn betrieben wurde und immer nur möglichst qualitativ hochwertiger Content im Mittelpunkt stand. Da ich jedoch in Kürze studieren werde und infolgedessen einen kleinen Nebenverdienst gut gebrauchen kann, habe ich mich nach einer Möglichkeit umgesehen, mit meiner Website Geld zu verdienen. Ich bin allerdings kein Freund von Internetwerbung im herkömmlichen Sinne (Werbebanner in der Sidebar, Fußleiste, etc.), weshalb die Nutzung eines Dienstes wie zum Beispiel Google AdSense für mich nicht in Frage kommt.

weiterlesen

In diesem Artikel möchte ich kurz erläutern, wie Sie mithilfe eines Arduino Entwicklungsboards einen Webserver erstellen können. Dazu benötigen Sie sowohl ein beliebiges Arduino-Board sowie das zusätzliche Ethernet-Shield. Auf diesem Shield befinden sich im Wesentlichen ein Netzwerkchip und eine Ethernet-Buchse, mit deren Hilfe der Arduino mit einem Netzwerk verbunden werden kann.

weiterlesen

Seit gut drei Wochen besitze ich das LG Optimus 4X HD, über das ich bereits ein Review geschrieben habe. In diesem Artikel möchte ich nun ergänzend zum Review einige Erfahrungen, die ich in diesem Zeitraum mit LGs neuem Flaggschiff gemacht habe, schildern. Dabei möchte ich vor allem auf die Akkulaufzeit und die Software eingehen und beschreiben, wie sich das Smartphone im täglichen Einsatz bewärt hat.

weiterlesen

Seit gestern habe ich endlich die Möglichkeit, das LG Optimus 4X HD zu testen, da ich es zum Geburstag bekommen habe. Natürlich möchte ich Ihnen meinen Eindruck von diesem Gerät nicht vorenthalten, weshalb ich mich dazu entschlossen habe, einen ausführlichen Testbericht zu schreiben. Ich möchte dabei vor allem auf die wichtigsten Hardware-Komponenten und die Praxistauglichkeit des neuen Flaggschiffs von LG eingehen. Aber auch die Software werde ich am Ende dieses Artikels unter die Lupe nehmen.

weiterlesen

Auf jeder Website im Internet wird zumindest innerhalb des Impressums eine öffentlich zugängliche Email-Adresse stehen. Diese dient üblicherweise nur dazu, den Lesern eine entsprechende Kontaktmöglichkeit zu bieten. Das große Problem ist hierbei allerdings, dass nicht nur Menschen, sondern auch Bots und Crawler, sogenannte Harvester, die Adresse lesen und diese mit Email-Spam attackieren können. In diesem Artikel möchte ich Ihnen einige Lösungsvorschläge vorstellen, mit denen Sie verhindern können, dass öffentlich einsehbare Email-Adressen von Spambots erkannt werden.

weiterlesen

Die übliche Erscheinungsform eines Internetblogs mit chronologisch geordneten Artikel und meist sehr großen Einzelseiten mit vielen Artikeln und Kommentaren bringt einen praktischen Nachteil mit sich. Denn bei jedem Laden einer neuen Seite muss sehr viel Inhalt heruntergeladen werden, sodass die Seite unter Umständen gerade bei langsamer Internetverbindung sehr lange benötigt, um vollständig geladen zu werden. Dabei stellen vor allem viele und große Bilder ein Problem dar, da sie den Großteil des Datenvolumens einer Seite ausmachen.

weiterlesen

Vor einigen Tagen habe ich bereits in einem Artikel beschrieben, wie man einen Shortcode programmieren kann, der eine Google Maps-Karte auf einer Wesbite einbindet. Dabei wurde auf den standardmäßigen Einbettungscode zurückgegriffen, der die Karte innerhalb eines iframes anzeigt. Das große Problem bei dieser Lösung besteht allerdings darin, dass man eine spezielle Client-ID anfordern muss. Zudem empfiehlt Google die Nutzung nur auf kleineren privaten Websites. Die weitaus professioneller Lösung ist die direkte Nutzung der Google Maps API. Hierfür gibt es einige Plugins, wie zum Beispiel gmap3, das die Verwendung der API vereinfachen und das ich im Folgenden vorstellen möchte.

weiterlesen