In den vergangenen zwei Tagen habe ich mein Modellauto (Reely Ranger Brushless) in seine Einzelteile zerlegt, um nach fast drei Jahren Betrieb einige Verschleißteile zu tauschen und das gesamte Fahrzeug zu reinigen.

Unter anderem wurde ein neues Antriebsritzel eingebaut, da das alte starke Verschleißerscheinungen aufwies. Gleiches galt für die aus Aluminium gefertigten Kardanmitnehmer, die Vorder- und Hinterachse über eine Kardanwelle miteinander verbinden. Um einen erneuten Verschleiß der Kardanwellen zu verlangsamen, habe ich in die Aufnehmer der Wellen ca. 1mm breite Silikonschlauch-Stücke eingelegt. Dadurch sitzen die Wellen auf Spannung und können sich nicht mehr in axialer Richtung bewegen.

weiterlesen