Blogartikel mit Sneeze-Pages strukturieren

0

Auf Blogs im klassischen Sinne werden auf der Startseite alle Artikel sortiert nach Ihrem Veröffentlichungsdatum angezeigt, wobei die aktuellen Artikel ganz oben stehen. Dadurch ergeben sich für den Besucher eines Blogs einige Nachteile. So zum Beispiel können nicht alle Inhalte einer Seite auf die Schnelle erfasst werden, wodurch hauptsächlich neuere Artikel Beachtung finden. Möglicherweise haben Sie jedoch in der Vergangenheit einige besonders gute Artikel oder sogar Artikelserien geschrieben, die nun in der Masse der neuen Artikel untergehen.
Eine Lösung für dieses Problem stellen sogenannte Sneeze-Pages dar, auf denen Blogartikel zu einem bestimmten Thema oder alle Artikel einer Artikelserie aufgelistet und verlinkt werden.

1) Funktionsweise und Vorteile einer Sneeze-Page

Ein Beispiel für eine Sneeze-Page könnte folgendermaßen aussehen.

Beispiel für eine Sneeze-Page

Durch eine Sneeze-Page wird sichergestellt, dass auch ältere Beiträge, die ansonsten nur sehr schwierig zu finden wären, gelesen werden. Weiterhin sorgen Sneeze-Pages dafür, dass ein Besucher länger auf einer Webseite bleibt, da er viele Informationen auf einen Blick geboten bekommt und so mehr als nur einen Artikel lesen wird. Ohne eine Übersichtsseite würde er mit hoher Wahrscheinlichkeit nach dem Lesen des ersten Artikels die Seite wieder verlassen, da er nicht weiß, dass es noch mehr Beiträge zu diesem Thema gibt.

Doch damit nicht genug. Eine Sneeze-Page schafft auch Vertrauen, da ein Leser aufgrund der großen Anzahl an Artikeln zu einem bestimmten Thema erkennt, dass Sie sich intensiv mit der Materie auseinandergesetzt haben. Folglich wird er dem, was Sie in Ihren Artikeln schreiben, eher trauen als den Informationen in einem einzelnen Artikel, den er irgendwo innerhalb des Blog-Archivs gefunden hat.

Zu guter Letzt wirkt sich das Zusammenfassen von Artikeln auf einer Sneeze-Page aufgrund der vielen seiteninternen Verlinkungen auch positiv auf die Suchmaschinenfreundlichkeit eines Blogs aus. Zudem werden Sneeze-Pages aufgrund des hohen Informationsgehalts innerhalb der Suchmaschinenergebnisse (SERPs) meist höher eingestuft als einzelne Artikel.

2) Erstellen und Warten einer Sneeze-Page

Technisch ist eine solche Sneeze-Page innerhalb von WordPress sehr einfach umzusetzen, indem Sie eine neue Seite mit einer Liste von Links zu den gewünschten Artikeln erstellen. Bei einer großen Anzahl von Links, lohnt es sich, die Inhalte mithilfe von Überschriften zu strukturieren. Ergänzen Sie am besten auch noch einen Beschreibungstext oder eine Einleitung zum Thema, mit dem sich die verlinkten Beiträge befassen. Ein Beispiel sehen Sie weiter oben. Ist die Seite fertig, binden Sie sie entweder in Ihre Hauptnavigation oder an anderer Stelle auf Ihrer Seite ein, sodass Leser Sie schnell finden können.

Wichtig ist auch, dass Sie die Sneeze-Page regelmäßig warten. Frischen Sie die Informationen auf, indem Sie neue Artikel hinzufügen und ältere nicht mehr aktuelle Beiträge von der Liste entfernen. Achten Sie auch darauf, dass die Liste nicht zu lang wird, denn ab einer bestimmten Anzahl an Artikeln schreckt die Sneeze-Page den Leser eher ab, als dass sie ihn zum Lesen von Artikeln anregt.

3) Warum gibt es auf LB-Projects keine Sneeze-Pages?

Wie oben erwähnt, eignen sich Sneeze-Pages vor allem zur Strukturierung von Blogartikeln, die in chronologischer Reihenfolge angezeigt werden. LB-Projects ist aber kein Blog, sondern eine Webseite, auf der die Artikel in themenbezogenen Kategorien sortiert werden. Daher ist der Einsatz von Sneeze-Pages nicht unbedingt erforderlich. Eventuell werde ich jedoch mit steigender Anzahl an Artikeln die ein oder andere Sneeze-Page erstellen.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert.

*

Zu diesem Artikel sind bisher keine freigegebenen Kommentare vorhanden.