Anleitung für die Windows Aufgabenplanung

0

Es kommt des Öfteren vor, dass man unter Windows Programme nach dem Hochfahren des Computers automatisch mitstarten möchte. Windows bietet für diesen Anwendungszweck verschiedene Möglichkeiten, wie zum Beispiel den Autostart-Ordner. Dieser ist jedoch vergleichsweise unflexibel und lässt keine weiteren Einstellungen der Startparameter zu. Doch Windows besitzt mit der Aufgabenplanung ein vergleichsweise umfangreiches Tool, welches für die Verwaltung von Aufgaben auf dem PC eingesetzt werden kann. Unter anderem können auf diese Weise auch Autostarts geplant werden und weitere Aufgaben auf dem Computer automatisiert werden.

Im Folgenden werde ich anhand eines Beispiels erklären, wie die Aufgabenplanung eingesetzt werden kann. Ziel ist die Einrichtung eines Autostarts für den Webbrowser Mozilla Firefox. Sie können die Vorgehensweise jedoch auf jedes beliebige Programm auf Ihrem PC übertragen.

1) Starten der Aufgabenplanung

Zunächst wird die Aufgabenplanung gestartet. Dazu geben Sie einfach den Suchbegriff “Aufgabenplanung” in die Suche im Windows-Startmenü ein. Wenn Sie die Aufgabenplanung gestartet haben, sollten Sie folgendes Programmfenster sehen.

Die Windows Aufgabenplanung

2) Eine neue Aufgabe erstellen

Über die Option “Aufgabe erstellen” in der rechten Seitenleiste der Aufgabenplanung kann nun eine neue Aufgabe angelegt werden. Nach Auswahl der Option sollte sich dieses Fenster öffnen, in das Sie bereits den Namen der Aufgabe eintragen können. Die Beschreibung ist optional. Weiterhin sollten Sie die Checkbox “Mit höchsten Privilegien ausführen” aktivieren, damit die Benutzerkontensteuerung einen späteren Autostart nicht blockiert.

Anlegen einer Aufgabe – Allgemeine Einstellungen

Über den Reiter “Trigger” kann nun eingestellt werden, unter welcher voraussetzung die Aufgabe ausgeführt wird. Für einen Autostart empfiehlt sich die Benutzeranmeldung als zuverlässiger Trigger. D.h. das Programm würde immer dann ausgeführt werden, wenn sich ein Benutzer auf seinem Konto anmeldet. Um den Trigger einzurichten, klicken Sie auf die Schaltfläche “Neu…”, es öffnet sich dieses Fenster, in dem der Trigger konfiguriert werden kann. Wählen Sie die Optionen wie auf dem Bild und bestätigen Sie sie mit einem Klick auf “OK”.

Anlegen einer Aufgabe – Trigger

Im nächsten Schritt wird die Aktion festgelegt, die ausgeführt wird, sobald der Trigger aktiviert wird. Klicklen Sie dazu im Reiter “Aktionen” auf “Neu…” und wählen Sie im darauffolgenden Fenster die Aktion “Programm starten”, sowie den Pfad zum Programm, das automatisch gestartet werden soll. Bestätigen Sie die Auswahl indem Sie auf “Ok” klicken.

Anlegen einer Aufgabe – Aktionen

Im nächsten Reiter “Bedinungen” können verschiedenen Bedingungen für die Ausführung der Aufgabe ausgewählt werden. Die Standardeinstellung sieht eine Deaktivierung der Aufgabe auf Notebooks vor, sobald diese in den Akkubetrieb wechseln. Da dies die korrekte Ausführung der Aufgabe auf Notebooks beeinträchtigen kann, solten alle Checkboxen deaktiviert werden.

Anlegen einer Aufgabe – Bedingungen

Die Optionen im letzten Reiter “Einstellungen” können Sie auf den Standardeinstellungen belassen.

3) Fertigstellung der Aufgabe

Um die Erstellung der Aufgabe abzuschließen, klicken Sie auf die Schaltfläche “Ok”. Damit wäre die Autostart-Aufgabe für das Programm Mozilla Firefox abgeschlossen. Wenn Sie sich von Ihrem Benutzerkonto ab- und wieder anmelden, sollte das Programm autmatisch gestartet werden. Möchten Sie Einstellungen bearbeiten, können Sie über den Eintrag “Aufgabenplanungsbibliothek” in der linken Seitenleiste der Aufgabenplanung die fertige Aufgabe verwalten und bearbeiten.

Verwaltung der Aufgaben in der Aufgabenplanungsbibliothek

4) Fazit

Wie Sie im Verlauf des Tutorials festgestellt haben werden, stellt die Aufgabenplanung ein umfangreiches Werkzeug zur Verwaltung und Automatisierung von Aufgaben auf einem Computer dar und eignet sich nicht nur zum automatischen Starten von Anwendungen oder Skripts, sondern ermöglicht zum Beispiel auch das Senden von Benachrichtigungsemails.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert.

*

Zu diesem Artikel sind bisher keine freigegebenen Kommentare vorhanden.