Shuttle-Programm der USA endet nach über 30 Jahren

0

Heute am 08.07.2011 um 15:29 Uhr UTC startete Space Shuttle Atlantis ein letztes Mal am Kennedy Space Center, Florida und läutete damit das Ende der Space Shuttle-Ära ein. Kommandat Christopher Ferguson, Pilot Douglas Hurley, Missionsspezialisten Sandra Magnus und Rex Walheim werden die Mission STS-135 voraussichtlich am 20. Juli 2011 abgeschlossen haben. Der Orbiter transportiert mithilfe des Mehrzwecklogistikmoduls RAFFAELO Versorgungsgüter und Ersatzteile zur Internationalen Raumstation und wird von dort ein ausgefallenes Ammoniak-Pumpenmodul zur Erde zurückbringen.

STS-135 Missionsemblem

Somit wird das Shuttle-Programm der NASA beendet werden und die amerikansichen Astronauten müssen von nun an auf die russischen Sojus-Kapseln zurückgreifen. Auch auf die Versorgung der ISS mit Nutzgütern wird der Ausfall der Space Shuttles einen Einfluss nehmen. So ist man nun auf die russischen Progress-Frachter und europäischen bzw. japanischen ATV- und HTV-Cargoschiffe zum Transport angewiesen.

Quellen:
Wikipedia STS-135
Pro-Physik.de

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert.

*

Zu diesem Artikel sind bisher keine freigegebenen Kommentare vorhanden.